»Entdecke die Tiefe

des Schwarzwaldes«

Foto Etikett: Sebastian Wehrle

Dunkel und geheimnisvoll fließt der B L A C K  F O R E S T   R O T  ins Glas. Kraftvoll, pfeffrig, rassig und dicht gepackt von Anfang bis zum Ende!

 

Grüne Paprika, weißer Pfeffer, kräftige dunkle Beeren sind nur eine kleine Auswahl an Aromen dieses Rotwein-Cuvées. Es folgen Extrakt, kraftvolles, Tannin und langer intensiver nachhallender Geschmack.

FAKTEN

 

2016 

BLACK FOREST ROT 

Rotweincuvée trocken | 0,75 Ltr.-Fl.

 

40 % Cabernet Cubin

40 % Spätburgunder Rotwein

20 % Cabernet Mitos 

 

Alkohol    13,5 % Vol.

Restzucker 4,4 g/l

Säure      6,3 g/l

 

Passt zu Schwarzwälder Schinken, gegrilltem Fleisch, Carpaccio und milden Käsesorten.

DER URSPRUNG DES SCHWARZWALDS

 

Ein Blick zurück lässt uns erfahren, dass die unbewohnte Waldfläche von den 

Römern »silva nigra«: »schwarzer Wald« benannt wurde. Im Jahre 868 wurde in 

einer Urkunde erstmalig der Name Swarzwald genannt. 

 

Es wurde viel Holz gerodet um zu Bauen, Heizen und Schmelzen von Erz und 

Glas. Da dadurch Bergrutsch und Steinschlag drohte, wurden 900 Jahre später 

neue Bäume gepflanzt – die Fichte. 

 

In den Fichtenwäldern ist es so auch tagsüber sehr dunkel, ja, fast schwarz. Seit dem trägt der Schwarzwald seinen Namen.